Gugge vs. Clique

Die Klischees der Guggen und Cliquen sind vermutlich so alt wie die Basler Fasnacht selbst. Wir haben uns gefragt, was es damit auf sich hat? Stimmen gewisse Klischees tatsächlich oder handelt es sich um alte Zöpfe, die es dringend abzuschneiden gilt? Um Klarheit zu schaffen, haben wir die Obmänner der Basler Rolli und der Ohregribler zu diesem Thema befragt, resp. sie mit gewissen Behauptungen konfrontiert. Lesen Sie selber.

Christoph Unger Obmann Guggemusik Ohregribler

Beschreibe deine Gugge in einem Satz.
Mir sinn e lessigi Männergugge miteme guete Mix vo Jung und Alt, und eme grosse, traditionsbewusste Fasnachtshärz.

Guggen-Mitglieder können alle nicht Noten lesen.
Das kann y nit bestätige. Wisoo hän denn alli unseri Blöser e sone Note-Blettli samt Noteständerli uf ihrem Instrumänt und saage es goot nid ooni?

Guggen spielen spätestens nach dem ersten Lied ohne Larve.
Jo jo jo, usgrächnet uns Ohregribler mit sonere Behauptig konfrontiere… do hänn dr aber nit guet recherchiert, hahaha! Schigg mr ei Foti vo uns wo mr an dr Basler Fasnacht ohni Larve spiele. Das wott y gseh, das gits nämmlig nit!

Guggen sind nicht sind nicht zuvorkommend. Kommt eine Clique beim Gässle entgegen, gehen sie nie aus dem Weg.
Babberlababb und was isch mit de Grosse Clique wo in 6er-Reihe d Freie Stroos ufkömme. Schwarzi Schof gits doch uf beide Sytte.

Gugge „prostituieren“ sich an der Fasnacht in Deutschland und anderen Teilen der Schweiz.
Und was isch mit dene wo wo sich jedes Joor s Offizielle Brysdrummlen und –pfyffe gänn oder die grosse Cliqueshows am Drummeli? Mit Proschtitution hänn unseri Ufdritt usserhalb vo Basel definitiv nüt zdue. Mr bekömme jo kei Frangge drfür. Mir sinn eifach offe für anderi Fasnachte und Kulture und hänn dr Plausch zämme öbbis z unternäh.

Cliquen haben kreativere Sujets.
Wenn Kreativität drmit z due het, e Wäg z finde zum nid miesse z drummle oder z pfyffe am Cortège, mag das villicht stimme. Y glaub aber au do gits sowohl Clique wie Gugge wo kreativer oder ebbe weniger kreativ sinn. Und isch Kreativität letschtlig nit au subjektiv?

Guggenmajore grüssen nicht.
Also unsere Mäjor klönt Ändi Fasnacht immer ab em miede Rugge und de schwere Ärm –well er so viel griesse würd. Dorum trifft die Ussag zumindescht uf d Ohregribler nit zue.

Das Gefälle bei den Guggen in Sachen Qualität ist viel grösser als bei den Cliquen.
Y glaub grundsätzlig isch d Fasnacht kei musikalische Wettbewärb. Es git sicher besseri und weniger gueti Gugge und au Clique. S Niveau bi de Gugge isch in de letschte Joor im Allgemeine gstiege. Am Schluss zellt aber doch s Motto: „Mer mache alli aifach numme Fasnacht!“

Guggen machen nur Lärm und keine Musik.
E Gugge muess doch Lärm mache, organisierte Lärm wie me so schön seit. 50 Drummler und 50 Pfyffer kömme übrigens au nit ganz still drhär.

Welches Klischee kennst du sonst noch?
In e Guggekäller gang ych nid…
Dasch doch e fertige Mumpiz. Es isch doch herrlig as es in unserer Stadt so viel schöni Bijou unter em Bode git. Do drby spielts doch überhautp kei Rolle öb das Clique-, Gugge- oder Waage-Käller sinn. Überall wird e huffe Zyt und Härzbluet investiert. Mir Fasnächtler sotte alli am glyyche Strigg zieh. D Zueghörigkeit spielt doch gar kei Rolle.

Dominic Stöcklin, Obmann Basler Rolli Fasnachtsgesellschaft 1969

Beschreibe deine Clique in einem Satz.
Mir, d Basler Rolli, sinn e junge, aktive und gsellige Fasnachts-Huffe wo au Wärt uf e hochs musikalischs Niveau legt.

Cliquen machen mehr Pausen, als dass sie spielen.
Babberlababb, e sone Seich! S einzige wo an deren Ussag stimmt isch, as e Clique in dr Pause au wirklig e Pause macht und e Gugge au in der Pause spielt, amme sogar ohni Larve!

Guggen sind beliebter bei den Zuschauern.
Jo genau! Wenn das so wär, denn würde am Charivari jo nur Gugge z gseh sy…Und wieso kömme so viel Lüt an Morgstraich wo nur drummlet und pfyffe wird?

Cliquen erhalten die höchsten Subventionen, haben aber immer ganz billige Kostüme.
Meischtens trifft ein vo de beide Pünggt zue. Aber üsserscht sälte beidi zämme.

Guggen legen mehr Wert auf schöne Kostüme.
Jo ok, dä Punkt könne mr de Gugge gä. D Clique könne halt nid überall d Nase z vorderscht ha.

Es gibt mehr schlechte Cliquen als schlechte Guggen.
Wie seit me so schön: D Fasnacht isch für alli do. Dorum hets Platz für die ganzi Palette an musikalischem Könne. Es isch usserdäm nit eifach, sich näbe de Basler Rolli musikalisch z behaupte, glehrt isch ebbe glehrt!

Cliquen sind beim Gässle immer nur um den Schnabel herum unterwegs und selten im Kleinbasel anzutreffen.
Y weiss nid, was dir händ: zumindischt dr Morgestraich findet für d Rolli zum e grosse Dail au im Glaibasel statt. Dr Räscht… (Schweigen)

Cliquen machen nur Lärm und keine Musik.
Y würd behaupte, es isch kei Lärm. Es isch schöni luti (und mängmol au lisligi) Fasnachtsmusig.

Welches Klischee kennst du sonst noch?
Cliquen legen mehr Wert auf die musikalische Ausbildung!
Wär nid mit schöne Larve und prächtige Goschdüm brilliert, muess anderi Stärkene ha… aber Spass ufs Velo. Es git au ganz viel Gugge wo grosse Wärt uf d Musikalität lege.

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Antworten der beiden Obleute dürfen wir mit Freude feststellen, dass die Klischees so nicht, oder nicht mehr stimmen. Wir sind darum auch überzeugt, dass die Basler Rolli und die Ohregribler am Charivari 2018 eine tolle Zeit zusammen verbringen und das Publikum mit ihren Auftritten begeistern werden. Wir freuen uns auf ihre Darbietungen!

Drucken E-Mail