9. - 23. Hornig 2019 | Volkshaus | Basel

Bild ist nicht verfügbar

CHARIVARI 2019

9. - 23. Februar 2019
Tickets erhältlich ab Ende Oktober 2018

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Programm 2018

Image not available
Image not available

Bekannte Basler Fasnachtsformationen wie die Basler Rolli Fasnachtsgesellschaft 1969, die Kleinbasler Guggenmusik Ohregribler oder der mehrstimmige Schnitzelbank d Gwäägi sorgten für fasnächtliche Unterhaltung am Charivari 2018.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Informationen zum Ticketverkauf

Der Ticketverkauf für das Charivari 2019 startet Ende Oktober 2018

Das Charivari 2019 findet vom 9. bis 23. Februar 2019 statt. Tickets sind ab Ende Oktober 2018 erhältlich. Auch im nächsten Jahr erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm gespickt mit Höhepunkten. Wenn Sie keine Neuigkeiten verpassen möchten: abonnieren Sie unseren Newsletter. 

 

Charivari Newsletter

Letzte Blog einträge

Stimmen aus den Medien

Stimmen aus den Medien

Eindrucksvolle Inszenierungen vor einem wandelbaren, typisch baslerischen Bühnenbild: So präsentierte sich das Charivari und erntete dafür grossen Applaus. Lesen, schauen und hören Sie, was die Medien zum Charivari 2018 zu sagen haben.

Weiterlesen

Brücke der Begeisterung

Brücke der Begeisterung

Eindrucksvolle Inszenierungen vor einem wandelbaren, typisch baslerischen Bühnenbild: So präsentierte sich heute Abend das Charivari und erntete dafür grossen Applaus. Ein eingespieltes Schauspiel-Ensemble, eine Uraufführung, musikalische Glanzleistungen, ein redseliger Blaggedde-Verkäufer und ein Schnitzelbank in Hochform begeisterten das Publikum an der ausverkauften Premiere.

Weiterlesen

Charivari-Fründebuech zum Zweiten

Charivari-Fründebuech zum Zweiten

Das "Charivari-Fründebuech" geht weiter. Nicht nur das Schauspiel-Ensemble hat das Freundebuch ausgefüllt, sondern wir haben es auch den restlichen Charivari-Gruppen gegeben. Lesen Sie die Antworten der verschiedenen Mitwirkenden am Charivari 2018.

Weiterlesen

Programm Charivari 2017 Rückblick

Erstmals kamen die Besucher in den Genuss von zwei Guggenmusiken: einerseits die bestens bekannte „Schotte-Clique“ aus dem Kleinbasel und andererseits der Auftritt der „Nachtfalter Schränzer“ aus Pratteln. Die Jungtambouren der Fasnachtzunft Rhyburg begeisterten mit Präzision, Dynamik und Musikalität. Mit der Darstellung von humorvollen, poetischen und manchmal auch besinnlichen Texten zeigte das eingespielte Schauspielteam die ganze Vielfalt ihres schauspielerischen Könnens. Die Schnitzelbänke „d Gwäggi“ und „d Schlyffstai“ überzeugten mit pointierten Versen und wunderschönem Gesang.

Regisseurin des Charivari 2017 war Colette Studer. Seit 2014 führte sie bereits am vierten Charivari in Folge Regie.


Mitwirkende, Vereine und Gruppen

  • Schotte Clique 1947 Basel
  • Pfeifergruppe
  • Fasnachtsgesellschaft Seibi 1933
  • Schnitzelbank
  • Schnitzelbank
  • Dr Drummelkeenig
  • Wältmaischter-Drummelgrubbe
  • Jungtambouren Fasnachtzunft Ryburg
  • Nachtfalter Schränzer Pratteln 1959
  • Mike Low
  • PS Corporation
  • Schotte Clique 1947 Basel

    Schotte Clique 1947 Basel
  • Pfeifergruppe "Spitzbuebe"

    Charivari Pfyffergrubbe
  • Fasnachtsgesellschaft Seibi 1933

  • Schnitzelbank "d Gwäägi"

  • Schnitzelbank "d Schlyffstai"

  • Dr Drummelkeenig

  • Wältmaischter-Drummelgrubbe

  • Jungtambouren Fasnachtzunft Ryburg

  • Nachtfalter Schränzer Pratteln 1959

  • Mike Low

  • PS Corporation

  • Schotte Clique 1947 Basel
  • Pfeifergruppe
  • Fasnachtsgesellschaft Seibi 1933
  • Schnitzelbank
  • Schnitzelbank
  • Dr Drummelkeenig
  • Wältmaischter-Drummelgrubbe
  • Jungtambouren Fasnachtzunft Ryburg
  • Nachtfalter Schränzer Pratteln 1959
  • Mike Low
  • PS Corporation

Unsere Schauspieler

  • Colette Studer

    Colette Studer

    Schauspielerin & Regie

    Als ausgebildete Schauspielerin hat Colette Studer Erfahrung auf vielen Bühnen. Seit vielen Jahren im Schauspielensemble des Glaibasler Charivari führt sie seit 2014 auch Regie. Und das mit grossem Erfolg – die Kritiker sind begeistert. Im Kleinbasel aufgewachsen und als leidenschaftliche Fasnächtlerin und hervorragende Pfeiferin weiss sie, was das Charivari braucht.

  • Martin Stich

    Martin Stich

    Schauspieler

    Martin Stich ist auch als Mister Vielseitig bekannt. Mit seiner quirligen Art belebt er jede Bühne. Der professionelle Schauspieler bringt die Dinge gerne auf den Punkt, da ist er beim Glaibasler Charivari genau an der richtigen Adresse.

  • Mirjam Buess

    Mirjam Buess

    Schauspielerin

    Mirjam Buess verkörperte das allererste Charivari-Männli. Nach Abwesenheit ist sie seit dem Glaibasler Charivari 2016 wieder Teil des Schauspiel-Ensembles. Wenn Sie nicht im Volkshaus auf der Bühne steht, belebt die Schauspielerin die Theaterszenen von Basel, Bern, Zürich und wirkt auf Tourneen durch Deutschland mit.

  • Nico Jacomet

    Nico Jacomet

    Schauspieler

    Der waschechte Zürcher ist seiner ehemaligen Schauspiel-Dozentin, Colette Studer, nach Basel auf die Volkshausbühne gefolgt. Nico Jacomet kommt auch als Zürcher in Basel gut. Am Charivari gibt er sogar sein astreines (imitiertes) Baseldeutsch zum Besten.

  • Stephanie Schluchter

    Stephanie Schluchter

    Schauspielerin

    Im „normalen“ Leben ist Stephanie Schluchter als „Bankerin“ tätig. Und jedes Jahr findet sie in der Vorfasnachtszeit erneut ihren Weg auf die Charivari-Bühne. Stimmgewaltige Frohnatur, ein Energiebündel, die Stimmungsmacherin – all dies beschreibt die waschechte Kleinbaslerin. Das Glaibasler Charivari ohne sie: undenkbar!

  • Tatjana Pietropaolo

    Tatjana Pietropaolo

    Schauspielerin

    Das Multitalent, Tatjana Pietropaolo, ist neben dem Glaibasler Charivari als TV-Moderatorin, Schauspielerin, Tänzerin und Bewegungspädagogin tätig. Im Volkshaus tritt sie bereits zum dritten Mal in Folge auf. Talentiert und vielseitig, das passt zum Charivari.

  • Roger Wicki

    Roger Wicki

    Schauspieler

    Erstmals mit dabei ist der Luzerner Schauspieler Roger Wicki. Seine künstlerische Laufbahn begann mit dem Imitieren von prominenten Personen an der Luzerner Fasnacht. Mit seiner ‚Fischer Bettwaren‘-Nummer war er ausserdem in der Sendung Giacobbo/Müller auf SRF1 zu sehen.

Drucken E-Mail

GROSS-SPONSOR
GROSS-SPONSOR
GLAI-SPONSOREN
Migros Kulturprozent
Warteck
Emil Frey AG
Kropf und Herz
Jacquart