23. Januar - 6. Februar 2021 | Volkshaus | Basel

Probenbesuch kurz vor dem Charivari 2020

Das Glaibasler Charivari 2020 steht in den Startlöchern. In einer letzten Medienorientierung vor der Premiere kamen Regisseur, Obmann und Programmchef zu Wort und ein Ausschnitt aus einem Raamestiggli wurde gezeigt.

 

Die Vorfreude auf zwei Wochen Vorfasnacht vom Feinsten ist beim neuen Regisseur, Lucien Stöcklin, förmlich spürbar: „Ich freue mich, wenn es am Samstag endlich mit dem Charivari los geht“, sagt der Vollblut-Fasnächtler und führt weiter aus: „Wir haben eine intensive Probezeit hinter uns. Das Ensemble hat sehr gut gearbeitet und brennt darauf, das Charivari zum Leben zu erwecken“. Das Schauspiel-Ensemble setzt sich aus den drei neuen Schauspielern Olivia Zimmerli, Tim Koechlin und Adelheid (Strouppi) Dörflinger sowie aus den „alten Hasen“ Stephanie Schluchter, Tatjana Pietropaolo, Martin Stich, Peter Richner und Beatrice (Struppi) Waldis zusammen. Für die traditionelle Fasnachtsmusik sind die Vereinigten Kleinbasler (VKB) verantwortlich. Treffsichere Verse und scharfe Pointen liefern die Schnitzelbänke d Gwäägi und Brunzguttere. Die Jungtambouren der Basler Trommelakademie zeigen eine leidenschaftliche Trommel-Show und beweisen eindrücklich, dass sie die Trommelkönige von heute und morgen sind. Schränzend präsentiert sich die Guggenmusik Räpplischpalter und pfeiferisch wird das Publikum von den Piccolo-Virtuosinnen der Pfeifergruppe Schäärede verwöhnt. D Spitzbuebe-Pfyffer bringen einen neuen Marsch aufs Tapet und die Bieranjas verbinden Guggensound gekonnt mit Brass-Band-Tönen. Zum Schluss kommen die Zuschauerinnen und Zuschauer in den Genuss einer speziellen Kombination. Die wunderbare Stimme der Soul-Queen Nicole Bernegger trifft auf fasnächtliche Klänge mit Piccolo und Trommel und wird die Fasnachtsherzen höher schlagen lassen. „Ich freue mich auf das Schlussbouquet und bin mir sicher, dieser Programmpunkt wird nur einer von vielen Höhepunkten am Charivari 2020 sein“, sagt der Programmchef, Erik Julliard.

 

 

 Obmaa Walter F. Studer erzählt im Video, auf was er sich freut und was es noch zu tun gibt.

Drucken E-Mail

Newsletter

Charivari Newsletter
Jetzt registrieren
Please wait